Seite auswählen

Die Kleidermotte befällt oft hochwertige Baumwoll- und Seidenstoffe – Wir können auch die Larven bekämpfen

Larve der Kleidermotte (Tineola bisselliella)

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de

Kleidermotten zerfressen Woll-und Seidenstoffe

Die Larve der Kleidermotte ernährt sich von tierischen Fasern wie (Baum-)Wolle, Seide oder Pelzen. Hierbei werden Löcher in die wertvollen Kleidungs- oder Einrichtungsgegenstände (z.B. Teppiche) gefressen. Insbesondere wenn die Kleidungs- oder Einrichtungsgegenstände längere Zeit nicht genutzt und/oder gereinigt werden.

Die Mottenlarven benötigen zu ihrer Entwicklung Ruhe. Wird der Teppich belaufen und gesaugt, können sie sich nicht entwickeln. Wird der Kaschmir- Mantel oder die Seidenschals getragen oder zumindest regelmäßig im Sonnenlicht gelüftet, so mögen das die Larven der Kleidermotte gar nicht.

Was tun wir zur Beseitigung der Kleidermotten?

Wir können „Ihre“ Motten chemisch, thermisch und biologisch (mit Nützlingen) bekämpfen. Außerdem können wir über Pheromonfallen einen Befall dauerhaft kontrollieren.

Durch das Ausbringen von Nützlingen können wir z.B. in einem größeren Kleiderschrank die Motten dauerhaft bekämpfen. Einzelne Kleidungsstücke oder Teppiche können Sie auch in unserer Wärmekammer behandeln lassen.

Referenzen

  • Artbestimmung als Grundlage zur erfolgreichen Bekämpfung
  • Ermittlung der Befallsursache und Entfernen von befallenen Gegenständen
  • Bekämpfung von Larven und Motten im chemischen, thermischen oder biologischen Verfahren
  • Überprüfung des Befalls mit Pheromonfallen und dauerhafte Kontrolle der Motten
  • Biologische Bekämpfung mit Schlupfwespen

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular



Die Kleidermotte befällt oft hochwertige Baumwoll- und Seidenstoffe – Wir können auch die Larven bekämpfen

  • Artbestimmung als Grundlage zur erfolgreichen Bekämpfung
  • Ermittlung der Befallsursache und Entfernen von befallenen Gegenständen
  • Bekämpfung von Larven und Motten im chemischen, thermischen oder biologischen Verfahren
  • Überprüfung des Befalls mit Pheromonfallen und dauerhafte Kontrolle der Motten
  • Biologische Bekämpfung mit Schlupfwespen
Larve der Kleidermotte (Tineola bisselliella)

Kleidermotten zerfressen Woll-und Seidenstoffe

Die Larve der Kleidermotte ernährt sich von tierischen Fasern wie (Baum-)Wolle, Seide oder Pelzen. Hierbei werden Löcher in die wertvollen Kleidungs- oder Einrichtungsgegenstände (z.B. Teppiche) gefressen. Insbesondere wenn die Kleidungs- oder Einrichtungsgegenstände längere Zeit nicht genutzt und/oder gereinigt werden.

Die Mottenlarven benötigen zu ihrer Entwicklung Ruhe. Wird der Teppich belaufen und gesaugt, können sie sich nicht entwickeln. Wird der Kaschmir- Mantel oder die Seidenschals getragen oder zumindest regelmäßig im Sonnenlicht gelüftet, so mögen das die Larven der Kleidermotte gar nicht.

Was tun wir zur Beseitigung der Kleidermotten?

Wir können „Ihre“ Motten chemisch, thermisch und biologisch (mit Nützlingen) bekämpfen. Außerdem können wir über Pheromonfallen einen Befall dauerhaft kontrollieren.

Durch das Ausbringen von Nützlingen können wir z.B. in einem größeren Kleiderschrank die Motten dauerhaft bekämpfen. Einzelne Kleidungsstücke oder Teppiche können Sie auch in unserer Wärmekammer behandeln lassen.

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular



Referenzen

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de